Diese Homepage benutzt Cookies zur besseren Nutzung. Wenn Sie auf dieser Seite weiter surfen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies von unserer Seite zu OK
consolato_colonia

Soziales und Migranten

 

Soziales und Migranten

ABTEILUNG FÜR SOZIALES UND MIGRATION

T. +49-221-40087-13, 14
F. +49-221-4060350

 sociale.colonia@esteri.it
colonia.sociale1@esteri.it 

 


Die Abteilung bietet  folgende Dienstleistungen an:

 

Rückkehr nach Italien

Die Abteilung stellt eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage bei den italienischen Behörden aus. Dafür sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Abmeldebescheinigung der deutschen Behörden
  • Aufenthaltsbescheinigung der deutschen Behörden (mit Angabe des Ersteinreisedatums)
  • Gewerbebescheinigung (s.u.)

Personen, die ein Fahrzeug mit sich führen wollen,  müssen den Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief von einem ermächtigten Übersetzer (s. Liste auf der Homepage des Konsulats) übersetzen lassen und die Übersetzung vom Notariat des Konsulats beglaubigen lassen.

 

Gewerbebescheinigung

Die Sozialabteilung  stellt die Konsularische Bescheinigung zur Vorlage bei einer italienischen Handelskammer über ausgeübte Gewerbetätigkeit aus

a) für Personen, die in Deutschland ein Gewerbe betrieben haben, nach Vorlage von:

  • Aufenthaltsbescheinigung
  • Kopie des deutschen Gewerbescheins  im Original

b) für Personen, die in Deutschland in einem Arbeitsverhältnis standen, nach Vorlage einer

  • Erklärung über Dauer, Branche und Art der Tätigkeit (die Gebühr für die Konsularische Bescheinigung beträgt € 30,99).


Weitere Bescheinigungen

Nach Vorlage der deutschen Aufenthaltsbescheinigung stellt die Sozialabteilung die Auslandsaufenthaltsbescheinigung aus (beispielsweise für die Zuweisung von Sozialwohnungen, die Ermäßigung der kommunalen Müllabfuhrgebühren oder in Italien).

 

Aufenthaltsrecht / Abschiebungen

Die Sozialabteilung gibt Auskünfte und Ratschläge bei Problemen mit der Erteilung/Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung/Freizügigkeitsbescheinigung. Es wird gegebenenfalls bei den zuständigen deutschen Behörden tätig. 
Im Falle einer drohenden Abschiebung aus Deutschland.kann es Ratschläge und Hinweise erteilen.

 

Strafgefangene

Die Sozialabteilung erteilt allgemeine rechtliche Informationen (beispielsweise über die für den Antrag auf Verbüßung der Strafe in einer italienischen Strafvollzugsanstalt notwendigen Voraussetzungen); bemüht sich um Verbesserung der Haftbedingungen von italienischen Gefangenen, die auch durch regelmäßige Besuche überprüft werden.

 

Familienangelegenheiten

Die Sozialabteilung wird in sozialen Fragen bei deutschen oder italienischen Behörden tätig und gibt allgemeine Auskünfte im Zusammenhang mit Ehetrennungen, -scheidungen und Unterhaltsfragen. Es betreut Minderjährige in besonders schwierigen Situationen.

Bei der Suche nach vermißten Personen kann das EAS-Büro bei deutschen Behörden tätig werden. Zur Nachforschung nach einem in Deutschland ansässigen Verwandten muß der Familienangehörige beim EAS-Büro unter Vorlage des eigenen Personalausweises einen begründeten Antrag mit den entsprechenden Personenstandsangaben der vermißten Person vorlegen.

 

Unterhaltsbescheinigungen

Wer in Deutschland lebt und bedürftige Angehörige in Italien unterstützt, kann dies beim deutschen Finanzamt geltend machen und die von der deutschen Steuergesetzgebung vorgesehenen Erleichterungen beantragen. Dazu muss dem Finanzamt eine „Unterhaltsbescheinigung über Unterstützung bedürftiger Abgehöriger“ vorgelegt werden.
Diese Bescheinigung allein begründet allerdings noch keinen Anspruch auf Steuererleichterung, das Finanzamt kann weitere Nachweise verlangen. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihr zuständiges Finanzamt. Hier finden Sie das Formular.


 


27